SV GROSS-HESEPE 1923 e.V.
» Tolle Mannschaftsleistung bei den Bezirksmeisterschaften DSMM in Lingen 20.09.2021
Hesepe hat fünf neue Bezirksmeister

Am vergangenen Samstag hat unsere Leichtathletikabteilung mit insgesamt 3 Teams an der DSMM (Deutsche Schülermannschaftsmeisterschaft) Bezirksmeisterschaft Weser-Ems in Lingen teil. Fast 1 Jahr lang hatten die jungen Nachwuchssportler auf diesen Mannschaftswettkampf hintrainiert und dementsprechend gingen alle auch hochmotiviert in die einzelnen Wettbewerbe.



An den Start gingen die folgenden Heseper Teams:




  • DMM Gruppe 1 WKU12 - Helena Silies, Grete Lammers, Leonie Achilles, Zoey van Ommen, Annabell Stobralla, Eva Fangmeyer und Matilda Silies.

  • DMM Gruppe 2 MKU12 - Jonah Hammerla, Leo Silies, Ben Sur, Luis Burgtorf und Ole Wittenberg

  • DMM Gruppe 3 MKU14 - Philipp Brinkers, Paul Fangmeyer, Max Nürnberg, Tobias Klewing und Jan Wittenberg





In den einzelnen Diziplinen wurden jeweils immer die vier besten Teilnehmer in die Teamwertung aufgenommen und so ging es nicht nur um den ersten Platz sondern auch um wietere Punkte auf den folgenden Plätzen.



Den Beginn machte wieder einmal der Sprintwettbewerb über 50 bzw. 75m. Bei den Mädels und Jungs U12 stachen sich auf Heseper Seite besonders Jonah Hammerla und Helena Silies hervor. Jonah konnte dabei mit 7,78sec die beste Gesamtzeit erzielen, dicht gefolgt von Helena mit 8,06sec. 

Bei den 75m war es wieder einmal Philipp Brinkers der mit 10,11sec die schnellste Zeit auf die Bahn zauberte. Aber auch Max Nürnberg und Paul Fangemeyer konnten mit den Plätzen 3 und 4 wichtige Punkte für die Mannschaft einfahren.



Weiter ging es mit dem Ballwurf ebenfalls in der Klasse U14. Hier warf Max die beste Heseper Weiter mit guten 35,00 Metern. Bei den U12ern waren jeweils Ole Wittberg (29m) bei den Jungs und Grete Lammers (27m) bei den Mädels die erfolgreichsten.



Bei Weitsprung zeigte wieder einmal Helena Silies ihre aktuell bestehende Form und sprang erstmals über 4 Meter auf eine Weiter von 4,21m. Dieser Sprung sollte ihr auch einen Platz im diensjährigen Emslandkader einbringen. Jonah Hammerla schaffte beim Team MKU12 mit 3,90m den weitesten Sprung, wobei auch Leo Silies mit 3,68m in seinem ersten Weitsprung Wettkampf besonders zu erwähnen ist.

In der Klasse MKU14 war schaffte Philipp erneut einen Sprung auf genau 5m und auch Paul Fangemeyer konnte mit 4,10m erneut ein hervorragende Weiter erzielen.



Der letzte Technische Wettbewerb war dann der Hochsprung MKU12 und hier gab es eine echte Überraschung. Alle Teilnehmerinnen lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch und schafften nach und nach eine Weiter nach der anderen. Bei 1,21m schaffte Eva Fangemeyer im zweiten Versuch die Höhe und blieb am Ende auch die einzige die dies schaffen konnte. Eine überragende Leistung, war Evas bisherige Besteleistung deutlich darunter.



Zum Abschluss standen nun noch die 4x50m Staffeln und der 800m Lauf auf den Plan. Bei den U12ern ging bei den Jungs Ole Wittenberg, Luis Burgtorf, Ben Sur und Leo Silies in der Staffel an den Start und bei den Mädels Annabell Stroballa, Zoey van Ommen, Matilda Silies und Grete Lammers. Bei Staffeln zeigten ein gutes Rennen mussten sich am Ende aber mit Platz 4 und 5 zufrieden geben. Beim 800m Lauf gingen dann Annabell und Leonie nochmal an den Start und liefen beide ebenfalls ein tolles Rennen. Letztlich mussten sich aber sowohl die Jungen als auch Mädels Mannschaft in der U12 Klasse mit dem zweiten Rang in der Gesamtwertung knapp hinter der LG Emstal Dörpen zufrieden geben.



Bei den MKU14ern unterlag die 4x75m Staffel mit Paul Fangmeyer, Tobias Klewing, Jan Wittenberg und Max Nürnberg zwar dem Team von LG Emstal Dörpen knapp, aber am Ende reichte es doch für einen knappen Vorsprung in der Gesamtwertung.



Somit konnten sich am Ende des Tages doch noch eines unserer Teams über den Bezirksmeistertitel freuen. 

Aber letztlich kann man nur ein riesenlob an alle teilnehmenden Heseper Athlethen aussprechen, da jeder sein bestes gegeben hat und viele ihre persönlichen Bestleistungen toppen konnten. 



Besonders zu Erwähnen muss man an dieser Stelle auch die gesamte Mannschaft der LG Emstal Dörpen. Während des gesamten Wettkampfen war trotz der Konkurrenzsituation immer eine sehr postive und faire Atmosphäre und tolle Leistungen und Ergebnisse wurden von beiden Teams gegenseitig anerkannt und bejubelt. Höhepunkt war ein gemeinsames Gruppenfoto bei der letzten Siegerhrung des Tages. Hut ab und Glückwunsch an die Sieger Teams auf Dörpen. Eine tolle Leistung.



» Weitere Bilder zum Bericht:


» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Diese Website wurde erstellt mit: - Heimsieg für Ihre Homepage!