Sie sind hier: Berichte
SV GROSS-HESEPE 1923 e.V.
» Hinrundenrückblick FSG II 03.12.2011
Die Fussion

In der Saison 2011/12 bilden die FSGlerinnen erstmals eine Spielgemeinschaft mit den Spielerinnen des SV Groß Hesepe. Da es in der Vorsaison in beiden Manschaften personelle als auch spielerische Defizite gab entschloss man sich nach langen Gesprächen mit den Spielerinnen sowie den beiden Vereinsvorständen eine Fusion mit Der FSG und Groß Hesepe zu bilden.
Dies war, wie sich schnell herausstellte ein sehr gutes Vornehmen. Damit sich alle Spielerinnen an die neue Situation gewönnen konnten und man nicht gleich, wie in der Vorsaison mit Niederlagen startete entschloss man sich eine Klasse tiefer zu spielen und startet somit in der 1. Kreisklasse Süd.
Die Spielerinnen und Trainer gewöhnten sich schnell aneinander und es wurde schon nach wenigen Trainingseinheiten klar, dass sich eine gute Gemeinschaft und vor allem eine starke Mannschaft bilden wird.
Es wird gemeinsam auf dem Gelände der FSG Twist im Twist Zentrum trainiert. Die Hinrunden Heimspiele finden auf dem Gelände des SV Groß Hesepe (am Eschpark) statt die Rückrundenspiele werden im Twist Zentrum ausgetragen.

Das Trainergespann

Schon vor Ende der letzen Saison war bekannt das FSG Trainer Dennis Tappel und langjähriger Betreuer Siegfried ,, Siggi´´ Liedtke ihr Ämter aufgeben werden.
Als neuer Trainer stellten sich Klaus Hafner (vorher FSG 4), als Betreuer Frederik Surman (vorher FSG 3) und Spielerbetreuerin Meike Gebben ( FSG 2) vor.
Auch das neue Trainergespann fand sich schnell mit der neuen Situation und Mannschaft zurecht und ergänzen sich gut.

Die Spielerinnen

Durch die Fussion der beiden Vereine bildete sich eine neue Mannschaft mit Spielerinnen aus der FSG Twist 2,3 und 4 sowie Spielerinnen des SV Groß Hesepe.
Der Kader:
Tor:
Natascha Post ( FSG 2), Isabell Heck ( SV Groß Hesepe), Hilke Snieders ( FSG 3)
Abwehr:
Meike Gebben (FSG 2), Sarah Grommel (FSG 3), Melanie Haar (SV Groß Hesepe), Elena Hollen (FSG 2), Dana Jansen (FSG 2), Andrea Menke ( FSG 2), Laura Raasch (SV Groß Hesepe), Sarah Reuvers (FSG 4), Hannah Rothlübbers (SV Groß Hesepe), Kathrin Sandmann (SV Groß Hesepe).
Mittelfeld:
Annika Gebbken (FSG 2), Karin Hagen (FSG 2), Kristin Hunfeld (FSG 3), Tanja Kötting (FSG 2)
Marion Niers (SV Groß Hesepe), Sabine Niers (SV Groß Hesepe).
Sturm:
Nadine Conen (FSG 1 und 2), Yvonne Pfeifer (FSG 2), Sarah Krüssel (FSG 3) Yvonne Mohammad
Hosseini (FSG 4).

Die Hinrunde

Alle Spielerinnen gewöhneten sich schnell aneinander, es entwickelte sich rasch eine gute Gemeinschaft, so wie man es sich wie in dem FSG Motto ,, EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN.`` erhofft hatte. Darüber hinaus war schnell zu erkennen, dass sich genauso eine starke und technisch gute Mannschaft entwickeln wird. Die FSGlerinnen gewannen in der Vorbereitung sogut wie alle Testspiele. Durch die gute und intensive Vorbereitung wurden Trainern und auch Spielerinnen klar, dass man eine spielerisch gute und konditionell starke Mannschaft herausgebracht hatte, so ging man mit Selbstbewusstsein in die Pflichtspiel Saison.

Gleich die ersten beiden Spiele konnte die FSG Twist für sich entscheiden, man gewann mit 3:1 gegen den SV Hemsen und 5:1 gegen FC 27 Schapen.
Im nächstenn Spiel gegen SG Lehrte/Bokeloh musste man jedoch das erste Remis hinnehmen, dies war zu bedauern aller leider ein unnötiger Punkteverlust. Mit einem 6:1 Sieg gegen SV Heidekraut Andervenne 4 fand die FSG wieder zur gewohneten stärke zurück. Aber gleich imn nächsten Spiel gab es einen herben Rückschlag und man musste sich mit 1:2 der SG Geeste/ Holthausen – Biene geschlagen geben.
Mit einem umkämpften 3:1 Sieg gegen DJK Tinnen spielte die FSG sich an die Tabellenspitze zurück.
Im letzten Spiel der Hinrunde hieß es Tabellenführer FSG Twist gegen die bis dahin noch ungeschlagenen und ohne Gegentor gebliebenen Brögbernerinnen. Auch dieses Spitzenspiel konnte Die FSG mit einem knappen 2:1 Sieg und starkem Spiel für sich entscheiden.
Somit überwintern die FSGlerinnen an der Tabellenspitzte der 1. Kreisklasse Süd mit 7 Spielen und 16 Punkten und einem Torverhältniss von 21:8.

Auch in den Pokalspielen lief es gut. Nach einem sehr guten Spiel gegen den Klassenhöheren SV Olympia Laxten hieß es nach 90 Minuten 2:2, man konnte das Spiel nach Elfmeterschießen mit 6:4 für sich entscheiden.
Im 2. Pokalspiel gegen SF Schwefingen gewann Twist wiederum nach Elfmeterschießen 7:4.
Mit einem 6:5 Sieg gegen Ligakonkurenten FC 27 Schapen ging man in die Pokalspielpause.

Das sich die FSG Twist II gleich in der ersten Saison so gut einspielt und an der Tabellenspitze überwintert, hätte man wohl nicht direkt erwartet.
Die FSG II möchte auch in der Rückrunde so starke und spannde Spiele für sich entscheiden, damit sie weiterhin um die Meisterschaft und den Pokal mitkämpft.


Die FSG Twist 2 bedankt sich bei allen Verantwortlichen, Zuschauern und Gönern und wünscht allen Frohe Weihnachten!!!!!!!!!!!!!!!!!!



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Diese Website wurde erstellt mit: - Heimsieg für Ihre Homepage!