Sie sind hier: Fußball / C-Junioren / 2. C-Junioren / Berichte
SV GROSS-HESEPE 1923 e.V.
» C2 mit Licht und Schatten 09.04.2018

» Spielart: Saisonspiel
» Austragungsort: Auswärts
» Gegner: SG Freren II
» Datum: 08.04.2018 um 11:00 Uhr
» Ergebnis: 2:4 Sieg!


In der vergangenen Woche musste unsere C2 Jugend innerhalb von drei Tagen gleich zwei schwere Spiele bestreiten. Bereits am Donnerstag war die zweite Mannschaft von Olympia Laxten bei uns im Eschpark zu Gast. Der aktuell Tabellenzweite war dabei eine deutliche Nummer zu groß. Trotz einer soliden Leistung unserer Mannschaft grade in der ersten Hälfte, zeigten die Gäste dann in der zweiten Hälfte ihre ganze Klasse und am Ende stand ein auch in der Höhe verdientes 0:10.

Keine gute Ausgangsposition für das zweite Spiel, bei dem wir am Sonntag vormittag bei der JSG Freren II antreten musste. Bereits das Hinspiel gegen dieses Team war eine knappe Kiste gewesen, und auch diesmal sah man über weite Strecken eine sehr ausgeglichene Partie.

Wie auch schon gegen Laxten waren wir wieder durch Krankheit einiger Spieler personell stark dezimiert, konnten uns aber in beiden Spielen auf die tatkräftige Unterstützung aus unserer DI (Julian Prein (2x), Hannes Tappel und Robin Schwill) verlassen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die Jungs und an ihren Trainer Ralf Stork, der uns hier sehr geholfen hat.

Aber trotz der personellen Probleme und des negativen Ergebnisses gegen Laxten ging unsere Mannschaft sehr motiviert in die Partie gegen Freren, was man auch schon in den ersten Minuten mehr als deutlich erkennen konnte. Grade unsere Abwehrkette um Marcel Müller, Tom Pöttker, Christoper Klünemann und Colin Heine zeigte eine überragende Leistung und stand absolut sicher. Jedigliche durch die ein oder andere Ecke kam der Gastgeber gefährlich vor unser Tor, wobei wir uns grade nach diesen Ecken bei unserer Nummer 1 Finn Frantzen mehr als bedanken mussten, da dieser einige sehr plazierte Fernschüsse mit spektakulären Flugparaden im letzten Moment vereiteln konnte.

Auf der anderen Seite war unsere Offensive an diesem Tag absolut effektiv. Denn wo wir sonst zahlreiche Torchancen für einen Treffer benötigt hatten, nutzten wir diesmal unsere 100%igen Möglichkeiten auch direkt aus und konnten nach knapp 20 Minuten dann zum ersten Mal jubeln: Präsiser Eckball von Fabian Rosken scharf vor das Tor von Freren, wo Jona Lastring den Ball schön mit dem Kopf verlängert und zwar genau in den Lauf von Eric van Ommen der wiederrum diesen Unhaltbar aus 1 Meter unter die Latte knallt.

Durch das Tor bekamen wir dann auch noch mehr Sicherheit in unseren Aktionen. Vorallem unser Flügelflitzer Paul Hüsken, der gegen Laxten noch Krank gefehlt hatte, zeigte wieder einmal eine überragende Partie und leitete mit einem seiner Tempoläufe auch das 0:2 ein: Schneller Seitenwechsel von Julius Laake in den Lauf von Paul, der seinen Gegenspieler über rechts stehen lässt und dann im Sechszehner selbst zu Abschluss kommt. Leider erwischt er dabei zunächst nur den linken Pfosten, doch Eric hatte gut aufgepasst und versenkte den Abpraller dann doch noch.

Dabei blieb es dann auch bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel kamen mit Julian Prein und Pascal Schröder zwei frische Kräfte und die beiden fügten sich auch nahtlos ein. Trotzdessen kamen aber auch die Gastgeber sehr motviert aus der Pause und erhöhten grade im zentralen Mittelfeld das Pressing und kamen so auch zu einigen Möglichkeiten. Eine davon konnten sie dann schließlich zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen.

Doch das brachte uns nicht aus unserem Konzept und wir erhöhten wieder unsere Bemühungen selbst offensiv aktiv zu sein. Dies führte auch zu einige Eckbällen und schließlich auch zum 1:3, denn nach einer Ecke von Fabian konnte ein gegnerischer Abwehrspieler den Schuss von Julius nur mit der Hand klären und der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoss. Diesen verwandelte Eric dann absolut Sicher. Die richtige Antwort zum richtigen Zeitpunkt.

Bis kurz vor Ende war das Spiel dann wieder sehr ausgeglichen und es gab kaum noch klare Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Erst in den letzten Minuten wurde es nochmal spannend, den Freren gelang mit einem Sonntagsschuss doch noch der 2:3 Anschlusstreffer. Jetzt warfen die Gastgeber natürlich alles nach vorne und liefen direkt in einen Konter. Wieder war es Paul der sich rechts durchsetzen konnte und eine letzte Flanke in die Mitte brachte. Dort war Jan Hensel mitgelaufen und gräschte den Ball im letzten Moment durch die Beinde des Torwarts zum 2:4 in die Maschen. Kurz darauf war dann auch Schluss.

Eine tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg für unsere Jungs, die damit auch wieder Anschluss an den 4.Tabellenplatz herstellen konnten.

Die Aufstellung:
(TW) Finn Franzen
(ABW)Marcel Müller, Colin Heine, Tom Pöttker, Christopher Klünemann
(M) Paul Hüsken, Julius Laake, Jan Hensel ⚽, Jona Lastring
(ST) Eric van Ommen (c)⚽⚽⚽, Fabian Rosken

Tore:
0:1 Eric van Ommen (Vorlage Jona Lastring)
0:2 Eric van Ommen (Paul Hüsken)
1:3 Eric van Ommen (Elfmeter)
2:4 Jan Hensel (Paul Hüsken)

Wechsel:
36 Minute > Pascal Schröder für Colin Heine
36 Minute > Julian Prein für Jan Hensel



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Diese Website wurde erstellt mit: - Heimsieg für Ihre Homepage!