Aikido

Was ist Aikido ?

Aikido ist eine defensive Kampfkunst und wurde in den 1920er Jahren von dem Japaner Morihei Uyeshiba entwickelt. Es handelt sich um ein wirksames System der humanen Selbstverteidigung, das der Unversehrtheit des Angreifers genausoviel Bedeutung beimisst, wie der Unversehrtheit des Verteidigers. Die Techniken des Aikido sind zwar Kampftechniken, die Grundidee des Aikido ist aber nicht die Vernichtung des Angreifers, sondern die Kontrolle über ihn.

Das Grundprinzip steckt schon im Wort:

Ai      Harmonie.

Ki      Geistige Kraft.

Do    Weg, um „Ai“ und „Ki“ zu erreichen.

Aikidobewegungen erfordern fließende Flexibilität des Körpers bei gleichzeitiger Beibehaltung eines stabilen Gleichgewichts. Aikido ist die Kunst des Ausweichens und aus-dem-Gleichgewicht-bringen eines Angreifers. Dazu werden physikalische Gesetzmäßigkeiten genutzt, um den Angreifer durch verschiedene Hebel zu kontrollieren bzw. zu werfen und somit seine Angriffsenergie „ins Leere“ laufen zu lassen. Alle Aikidotechniken werden durch bewusste Atmung unterstützt, so dass die körperlichen Kräfte verstärkt werden.

Entwicklung

Ein kurzer Abriss

1965   brachte der Japaner Katsuaki Asai (damals 4. Dan = „Meistergrad“) Aikido nach Deutschland. Er war ein Schüler des Begründers Morihei Uyeshiba. Asai Sensei gründete den Aikikai Deutschland, Fachverband für Aikido e. V., und ist bis heute dessen Bundestrainer. Ein Schüler der ersten Stunde war Dr. Karl-Friedrich Leisinger, der

1975   Aikido nach Meppen brachte. Er gründete unter dem Dach des TV Meppen die Aikido-Abteilung und übernahm national und international viele Aufgaben und Tätigkeiten. Er war u. a. Präsident des Aikikai Deutschland und Vizepräsident des Weltaikidobundes. Die Meppener Gruppe leitete er bis zu seinem Tod im Februar 2014.
Dr. Leisinger war auch der Übungsleiter, der den heutigen Übungsleitern Andrea und Martin Moss sowie Eduard Klöpfer den Weg zum Aikido gezeigt hat. Andrea und Martin sind bei ihm vor über 40 Jahren mit dem Aikido angefangen, Eduard vor fast 25 Jahren.
Aus der Meppener Gruppe sind dann 17 Aikidoka im Jahre

2014   zum SV Groß Hesepe gewechselt. Das erste Training in Gr. Hesepe fand am 2. März statt. Aus den ursprünglich 17 Teilnehmenden sind heute über 30 Aikidoka geworden, dazu kommen noch 10 bis 15 Kinder.

Aktivitäten im SV Groß Hesepe

Seit 2014 ist die Aikidogruppe im SV Gross Hesepe aktiv. Neben dem regulären Training, das an drei Terminen in der Woche stattfindet, gibt es in jedem Jahr ca. 5 bis 7 zusätzliche „Aktivitäten“:

- Lehrgänge mit auswärtigen Gastlehrern in Groß Hesepe;

- Besuch von auswärtigen Lehrgängen, auch im Ausland;

- Unterstützung von Aktionen des Kreissportbundes und anderer Einrichtungen;

- Vorführungen und Infostände im Rahmen der Sportwoche.

Einige dieser Ereignisse sollen hier kurz vorgestellt werden:

  • Der Fachverband Aikikai Deutschland e. V. feierte im April 2015 sein 50jähriges Bestehen. Den Jubiläumslehrgang in Münster mit mehreren Hundert Teilnehmern aus aller Welt besuchten auch vier Aikidoka des SV Gross Hesepe.

 

  • Am 31.10. und 01.11.2015 nahmen 6 Personen der Aikidogruppe des SV Groß Hesepe am Lehrgang mit dem Bundestrainer Meister Asai in Oldenburg teil. Zwei unserer Aikidoka haben die Prüfung dort zum 5. Kyu („Schülergrad“) bestanden.

 

  • Im März 2016 ermöglichten uns Sponsoren die Erweiterung der Mattenfläche um 64 m².

 

  • Am 28. Mai 2016 konnten wir zum ersten Mal Hans Bruning, 6. Dan, bei uns zu einem Lehrgang mit 20 Teilnehmenden begrüßen. In den folgenden Jahren ist Hans immer mal wieder als Gastlehrer bei uns gewesen.

 

  • Aus Hannover kommt der Landestrainer des Aikikai Niedersachsen Andreas Jürries, 5. Dan, und gibt seinen 1. Lehrgang in Groß Hesepe am 25.03.2017. 34 Aikidoka aus Groß Hesepe und befreundeten Dojos nehmen daran teil. Auch Andreas ist in den folgenden Jahren immer wieder ein gern gesehener Gast bei uns.

 

  • Am 06. und 07. Mai 2017 nehmen 12 Aikidoka des SV Groß Hesepe am Lehrgang mit dem Bundestrainer Katsuaki Asai (8. Dan) in Oldenburg teil. Vier unserer Mitglieder legen dort die Prüfung zum 5. Kyu ab, zwei weitere die Prüfung zum 4. Kyu.

 

  • Am 27. Oktober 2018 fand der 1. Lehrgang mit Christiaan Verhaeren (damals 5. Dan) und 16 Teilnehmenden in Groß Hesepe statt. Chris ist der Regionaldirektor Belgien des AAI („Aikido Association International“), also quasi der „belgische Bundestrainer“.

 

  • Einer der weltweit höchsten Danträger im Aikido, Tatsuo Toyoda (9. Dan) aus Chicago, gibt am 28. März 2019 einen Lehrgang in Groß Hesepe. Toyoda Sensei ist der Präsident der Aikido Association International (AAI). 27 Teilnehmende aus Groß Hesepe und befreundeten Dojos sind begeistert.

 

  • Seit März 2022 wird im SV Groß Hesepe ein spezielles Training für Kinder von 8 bis 12 Jahren angeboten. Das Training findet einmal wöchentlich statt und wird regelmäßig von ca. 10 Kindern besucht.

 

  • Zur Neueröffnung des Dojos von Roel Suetens, einem Schüler des belgischen Regionaldirektors Christiaan Verhaeren fahren 8 Aikidoka des SV Groß Hesepe am 30.04./01.05.2022 nach Antwerpen und nehmen am Lehrgang teil. Wir überreichen zur Eröffnung einen Präsentkorb.

 

  • Am 24.09.2022 findet der 3. Lehrgang mit Christiaan Verhaeren, dem belgischen Regionaldirektor des AAI, in Groß Hesepe mit 23 Teilnehmenden statt. Im Rahmen dieses Lehrgangs führt Roel Suetens, 3. Dan und Schüler von Chris, ein spezielles Training für unsere Kindergruppe durch.

 

Ausblick

Die Aikidogruppe des SV Groß Hesepe schließt sich dem AAI (Aikido Association International), einem weltweiten Fachverband für die Verbreitung des Aikido, an. Lehrer des AAI haben uns in den letzten Jahren sehr gut unterstützt und auch mehrfach Lehrgänge in Groß Hesepe gegeben. Mit der Mitgliedschaft im AAI haben wir die Möglichkeit, unser Aikido weiterzuentwickeln. Die Aikidogruppe des SV Groß Hesepe wird dann die erste Gruppe in Deutschland sein, die Mitglied im AAI ist.

Der Präsident des AAI, Toyoda Sensei, hat schon zugesagt, einen weiteren Lehrgang in Groß Hesepe im Jahr 2023 zu geben.

Angebote

Zur Zeit bietet der Verein folgende Trainingsmöglichkeiten:

  • Training für Erwachsene und Jugendliche: 4,5 h/Woche;
  • Training für Kinder von 8 bis 12 Jahren: 1 h/Woche.

Ein Probetraining ist jederzeit möglich.

Zusätzlich werden mehrmals im Jahr Lehrgänge mit auswärtigen Gastlehrern hier in Groß Hesepe angeboten. Dieses Angebot steht allen Aikidoka offen.

Wann?
siehe Menüpunkt "Trainingszeiten"

Wo?
Sporthalle des SV Groß Hesepe
Ludgeristraße 11
49744 Groß Hesepe

Sonstiges
Weitere Informationen, Termine, Fotos etc. unter:
www.aikido-emsland.de

Ansprechpartner

Eduard Klöpfer
Eduard Klöpfer
Übungsleiter